Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/pinkywinky

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wunsch des Abnehmens - miese Gedanken

Mal wieder schmöcker' ich in den Zeitschriften und was ich da sehe, macht mir ein solches Gefühl der Unbehaglichkeit, dass ich die Zeitschrift sofort wieder weglege. und warum? Weil ich meinen Körper nicht akzeptiere so wie er ist. Ich möchte nicht, ich will nicht.

Als ich in der 8ten Klasse war, habe ich 14 Kilo in mehr als 2Wochen abgenommen. Das war’s dann aber auch wieder, danach wollten die Pfunde nicht purzeln. Seitdem ich jetzt regelmäßig esse(durch die Mama von meinem Freund) habe ich zugenommen. Ich sehe rosiger aus, habe nicht mehr so eingefallene Wangen. Es stimmt das ich besser aussehe, aber kann ich nicht auch besser aussehen ohne zuzunehmen? Auch wenn es "nur" drei Kilo sind. Das ist egal. Es sind drei Kilo plus die anderen 10 Kilo, die zu viel.

Da sind die Topmodels unter Heidi Klum nicht gerade eine Motivation. Ich mein, was hat man beobachten können? 120 Frauen, die ihren fast nahezu makellosen Körper im TV strecken und du weißt, gegen die habe ich körperlich keine Chance. Guckt euch das jetzige Topmodel an - ohne sie großartig zu beleidigen, denn sie hat sich ja wacker geschlagen und ihr Sieg ist das Sahnehäubchen ihrer Mühe- aber sie ist ca. 181 cm groß, hat unendlich lange Beine und gibt uns Dickeren das Gefühl nicht wirklich schön zu sein.

Jetzt können die Dicken aus dem TV, die an Britt etc. teilnehmen oder auch nicht, nicht behaupten "ich fühl mich wohl, so wie ich bin". Vielleicht geistig, aber nicht körperlich. Ich denke, dass es Lügen sind und diese Personen sich hinter diesen Vorhang aus Lügen verstecken. Die Faulheit siegt. Hoch lebe die Fettleibigkeit. Leute, werdet wach.

Schlank ist zwar nicht immer gesund, aber wenn man mit 35 Jahren seine Beine aneinander klatsch und lustig dazu sagt: "ich kann klatschen ohne meine Hände zu benutzen" - halte ich das für krank.

(das bin nicht ich^^)

Meine Körpermaße ist jetzt nicht gerade schlank, aber laut BMI bin ich "normal gewichtig", dass aber nur ganz knapp.

Mir können die Leute nicht sagen, dass sie es sexy finden, sich selbst sexy finden, wenn ein Schwimmring über den anderen liegt und man seine eigenen Brüste auf den Rücken legen kann, damit sie beim aufm Bauch schlafen nicht stören.

Ich stell mir das auch nicht prickelnd vor, dass man männliche oder weibliche Geschlechtsorgane erst suchen muss um Sex haben, dass dauert wohl länger als der eigentliche Sex-Akt.

Zurück zu den Topmodels... ist euch der Name Charlotte Roche geläufig? Ich will hier nun keine Schleichwerbung machen, aber wer schamlose Bücher lesen möchte, sollte ihr "Feuchtgebiete" mal zu Hand nehmen. Ich bin mir nicht sicher, ob es ein Buch oder ein Artikel von ihr war, oder nur ein Spruch, aber in Bezug auf Topmodels könnte er stimmen:

Performance ist alles, Inhalt ist nichts!

Ich überlasse euch, was ihr darüber denkt. Aber im Spiegel(Nr. 19/2008) werden allgemein ja Leserbriefe gedruckt. Hier habe ich einen Brief von einer Frau, die über das Buch Feuchtgebiete etwas zu sagen hat und ihre Meinung über das folgende Thema preisgibt(oder die ihrer Tochter):
Frauen: Heidi Klum und Charlotte Roche - zwei Medienphänomene, ein Erklärungsversuch

"Das Roche-Buch habe ich mir von meiner 17-jährigen Tochter geborgt. Sicherlich kein Meisterwerk, aber mutig und überraschend ... Klasse, wenn man sich heute für nichts mehr zu schämen braucht. Gedanken und Phantasien sind frei. Von Freiheit sieht man bei "Germany's Next Topmodel" absolut gar nichts. Ich bin stolz, dass meine Tochter eine Leserin und keine Seherin ist. Klums Sendung findet sie "zum Kotzen"."(Spiegel(Nr. 19/2008))

11.6.08 22:11
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lurena / Website (11.6.08 22:26)
Zum Abnehmen... Zappe ich in Germany`s next Topmodel
hinein, schaue ich mir gern an, wie die Fotos entstehen. Ich interessiere mich für Fotografie und einige Ergebnisse sind wirklich schön. Mit den Models vergleiche ich mich nach Möglichkeit nicht und bringe kleine, fiese Stimmen in meinem Kopf zum Schweigen, die das versuchen ;-) Laut BMI bin ich ebenfalls normal gewichtig. Nicht ganz zufrieden. Ein, zwei Wochen habe ich stark gehungert, dann einen Tag normal gegessen und mich erbrochen, weil mein Körper das nicht gewöhnt war. Seitdem bin ich von solchen schädlichen Versuchen kuriert, ich versuche, weniger Süßes zu essen und sonst zufrieden zu sein =)Wie man sich in Talkshows wie Britt setzen kann, ist mir eh ein Rätsel. Ich vertrete die Ansicht, dass die Gäste in solchen Talkshows nicht repräsentativ für unsere Gesellschaft sind, bzw. es werden Negativbeispiele vorgeführt. Traurig genug, dass es sie gibt. Nicht auf ihre Figur bezogen, sondern auf das niedrige Niveau, auf das sie sich während ihrer Schlammschlachten begeben.

Lg,
Lu

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung